K-Abend 2021

SCHWARZ. WEIß. SCHATTEN. Das ist das Motto des diesjährigen K-Abends. Obwohl unsere jungen Kulturschaffenden nicht live vor Publikum ihre fantastischen Unterrichtsergebnisse präsentieren können, so kommt das Publikum doch in den vollen Genuss der Kultur. Digital auf unserer virtuellen Bühne.
K-Abend 2021

Digitaler K-Abend

Nachdem unsere Kulturbeauftragte Frau Meunier und Frau Kinnemann als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit die K-Abend Besucher*Innen virtuell per Instagram Livestream aus der Aula begrüßt haben, begrüßen wir Sie und euch auch an dieser Stelle sehr herzlich zu diesem vielfältigen Abend bzw. Tag (wann auch immer diese Seite angesehen wird). Trotz einer langen Zeit des Fernunterrichtes konnten die Lehrerinnen

Livestreamund Lehrer der ästhetischen Fächer Musik, Kunst, Theater und Fotografie die Schülerinnen und Schüler für das Thema "Schwarz. Weiß. Schatten" begeistern und zu kreativen Höchstleistungen motivieren.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Durchklicken durch das Programm (bitte immer die roten Worte anklicken)!

 

 

 

Jahrgang 6

Schmetterling

Die Aufgabe der 6d im Kunstunterricht lautete "Strukturen mit Tierchen" zu zeichnen. Welche Tiere werden entdeckt? Kunstlehrer Herr Mohr ist zu Recht stolz auf seine Schülerinnen und Schüler: "Die Klasse 6d hat die Aufgabe wirklich supertoll im Fernunterricht gelöst. Diese Bilder kann man gar nicht oft genug zeigen. Da die Museen im Moment noch ausfallen, tun wir das eben hier."
Die Zeichnungen sind mit Musik unterlegt, die die Klasse 6e mit der App "SuperLooper" erstellt hat. Unter der Anleitung von Frau Schwedt haben die Sechstklässler*innen zum Thema "Eine Nacht im Dschungel" sogenannte Loops erstellt. Dies sind wiederkehrende Rhythmen mit Schlagzeug, Bass und Akkordsounds. Auf dem Handy oder Tablet lässt sich die App recht spielerisch über den Bildschirm steuern, am Computer geht dies mit der Maus bzw der Tastatur. Man kann den Loop aufnehmen und als MP3 speichern oder verlinken. Das Besondere ist, dass man in der Aufnahme verschiedene Sounds aktivieren oder stumm schalten kann und dadurch richtige Musikstücke komponieren kann.

 

Jahrgang 10

Fotokurs 10

Die ästhetischen Fächer im Jahrgang 10 haben das Thema "Mystery" mit unterschiedlichen Stilmitteln aufgenommen.

Der Fotokurs von Herrn Mohr hat unter dem Aspekt "Traum/Alptraum" und "LowLight" gearbeitet und dabei tolle Fotostrecken erstellt, von denen hier einige exemplarisch präsentiert werden. Gratulation an den Kurs!

Die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Vorbereitungsklassen, unter der Leitung von Frau Schäfer, sind erst seit wenigen Jahren in Deutschland und hatten bisher noch keine Berührungspunkte mit der Theaterkunst. Ihre Aufgabe bestand darin sich von Bildern inspirieren zu lassen und dazu eigene Texte zum Thema "Black. White. Shadow" zu verfassen. Beeindruckende Worte! Auch diese Texte werden begleitet von einem musikalischen Loop, erstellt von Tom aus der 6e.

Frau Jakobis Theaterkurs hat sich dem Thema "Mystery" auf filmische Weise genährt. Ein Zusammenschnitt der besten Szenen kann man in "The best of mystery and crime" ansehen. Der Crimefaktor ist hoch und es wird dringend von der Nachahmung abgeraten!

 

Jahrgang 11

Poetry

Die Gedanken zu "Schwarz. Weiß. Schatten" in einem Poetry zusammenfassen und als Hörspiel aufzunehmen, so lautete die Aufgabe für den Theaterkurs der 11. Klasse von Frau Struckmeier. Besonders in den Bann ziehen einen die Poetrys von Noah und Bruno. Lauschen Sie gebannt und wer mag, kann die Texte auch noch einmal nachlesen:

- Text Noah
- Text Bruno

 

Jahrgang 12

Drehbuchseiten

Theaterunterricht in Zeiten der Corona-Pandemie gestalten? Das ist eine Herausforderung. Unsere motivierten, neugierigen und engagierten Schülerinnen und Schüler ließen sich auf ihre Gruppe und das Thema „Schwarz. Weiß. Schatten“ ein. Sie arbeiteten vollkommen selbstständig: Sie kreierten Ideen. Sie suchten Möglichkeiten, ihre Einfälle umzusetzen. Ich beschränkte mich auf die Rolle der Beraterin, indem ich Feedback zu den erarbeiteten Exposés, Biografien und Drehbüchern gab, Apps sowie PC-Programme empfahl und auf Fototechniken in Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Herrn Mohr verwies. Ich bedanke mich herzlich für eine wertschätzende, kreative und zuverlässige Zusammenarbeit mit unseren Schülerinnen und Schülern, die kurz vor ihren Abiturprüfungen stehen.
Nathalie Meunier

An dieser Stelle kann man beispielhaft in ein Hörspiel hineinhören und wer mag, kann begleitend einen Blick ins das Drehbuch werfen. Weitere Hörspiele findet man hier. Wir wünschen allen ein genussreiches Hörerlebnis.


Wir danken herzlich

  • unseren talentierten Schülerinnen und Schülern für ihre Motivation, Ausdauer und Geschick bei der Fertigstellung der Kunstwerke, insbesondere unter den zur Zeit nicht immer einfachen Rahmenbedingungen.
  • Susana und Stefan Mohr für die Idee und Gestaltung des Plakats.
  • Frau Jakobi (Theater), Herrn Mohr (Kunst, Fotografie), Frau Schäfer (Theater), Frau Schwedt (Musik) und Frau Struckmeier (Theater) für die Anleitung der Schülerinnen und Schüler sowie der Bearbeitung und Übermittlung der Schülerergebnisse.
  • Frau Kinnemann für die digitale Bühne und Öffentlichkeitsarbeit und
  • Frau Meunier für die Mottoidee, die Organisation und Koordination des K-Abends und die wunderbaren Trailer.

 

Wir hoffen und freuen uns, Sie und euch beim nächsten K-Abend wieder live in der Aula begrüßen zu können. Bis dahin bleiben wir mit unserer Kunst und Kultur nicht still, sondern präsentieren uns auf unseren digitalen Bühnen, auf dieser Homepage und bei Instagram, facebook, twitter und YouTube. Einfach mal vorbeischauen!

 

Feedback

26.03.2021:
Wir freuen und bedanken uns, dass bereits über 400 Personen an unserem digitalen K-Abend vorbeigeschaut haben und geben gern folgendes Feedback, welches uns erreicht hat, an unsere jungen Kulturschaffenden weiter:

  • Vielen Dank für die Kultur - ein Lichtblick in dunklen Zeiten!!! Tolle Beiträge, finde ich!!!!
  • Der digitale K-Abend ist wirklich toll aufgebaut! Ich finde es super, wie unterschiedlich die Sachen bearbeitet und präsentiert worden und es bereitet richtig Freude, die Seite zu „durchforsten“. Es sind unglaublich beeindruckende Ergebnisse dabei!
  • Ich habe mich bei der Frage ertappt, ob mein Jahrgang damals auch so künstlerisch begabt, talentiert und weise war. Die Zeichnungen aus der 6. Klasse sind super gelungen, der Poetry Slam aus dem Jahrgang 11 von Noah hat ein überraschendes, aber geniales Ende. Beim Hörbuch „Das Weihnachtsfest“ gefiel mir vor allem die Umsetzung mit den Fotos. Hat das Ganze aufgelockert und zusammen mit den testweise eingeschalteten Untertiteln sogar barrierefreier gemacht. Die digitale Umsetzung des K-Abends war eine tolle Idee und die (kurzen) Clips haben wirklich Spaß gemacht. :)
  • Cooles Motto, cooles Team!