2 Landessiegerinnen im Schreibwettbewerb!

Asal und Ummuhan aus der 10f haben bei dem Schreibwettbewerb "KLASSEnSÄTZE" mit ihren Texten den ersten Platz in der Kategorie "Spracheinsteiger" erreicht und sind Sonderpreisträgerinnen der "Silbernen Rinke" 2021. Jetzt mit Videos der Preisträgerinnen.
2 Landessiegerinnen im Schreibwettbewerb!

Preisträgerinnen

Mit ihren selbst geschriebenen Texten "Eine große Veränderung " und "Geld spenden" haben die beiden Schülerinnen der Internationalen Vorbereitungsklasse zwei sehr bewegende und zum Nachdenken anregende Beiträge erstellt. 

Asal beschäftigt sich mit den vermeintlich festen gesellschaftlichen Strukturen und den damit oftmals einhergehenden Ungerechtigkeiten. "Manchmal befinden sich Menschen in einem Gefängnis, dessen Gitter durch ihr eigenes Denken oder das Anderer erbaut wurde [...]  Veränderung bedeutet die Augen zu öffnen und sich umzusehen."

Das ein Schulbesuch keine Selbstverständlichkeit ist und viele Kinder noch immer auf dieses Recht auf Bildung verzichten müssen, darauf weist Ummuhan in ihrem Beitrag "Geld spenden" hin.

Diese Texte beeindrucken nicht nur durch ihren Inhalt, sondern auch durch ihre Ausdrucksweise, insbesondere vor dem Hintergrund, dass sie erst seit wenigen Jahren Deutsch lernen.

Gratulation und Respekt für diese tolle Leistung!
Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Di Maio, die die Schülerinnen und Schüler der 10f  und 10g auf diesen Wettbewerb vorbereitet hat.

Asal Ummuhan Preisträgerinnen

Ummuhan und Asal bei der Überreichung der "Silbernen Rinke" durch Herrn Rinke.

 

Inzwischen sind die Videos zu den Preisträgerinnen erschienen und können bei YouTube angesehen werden. Einfach auf den Namen klicken:

Asal

Ummuhan

 

Wer auch Lust hat an einem Schreibwettbewerb teilzunehmen, kann an dem Treffen junger Autor*innen teilnehmen. Diese Plattform bietet jungen schreibenden Menschen die Möglichkeit ihre Texte vorzustellen und schafft damit Aufmerksamkeit für ihre Anliegen, Themen und Standpunkte. Gleichzeitig öffnet das Treffen einen geschützten Raum, in dem sich die jungen Künstler*innen begegnen, gegenseitig inspirieren und durch professionelles Feedback bestärkt werden, ihren persönlichen künstlerischen Ausdruck weiterzuentwickeln. Du schreibst gern Gedichte, Theaterstücke, Kurzgeschichten, Slam Poetry oder experimentierst mit Sprache? Dann bewirb dich. Weitere Informationen unter: Treffen junger Autor*innen - Treffen junger Autor*innen (berlinerfestspiele.de)

Geeignet für interessierte Schüler*innen zwischen 11 und 21 Jahren
Bewerbungsschluss: 15. Juli 2021